🔥 GREEN WEEK 25 🔥 25% auf ALLES automatisch im Warenkorb

FAQ


FAQs

Was ist CBD?

CBD (Cannabidiol) ist eine natürliche Verbindung aus Nutzhanf. Es ist ein nicht-psychoaktives Cannabinoid, das weder berauschend wirkt noch abhängig macht und eine Reihe von heilenden und medizinischen Wirkungen entfalten kann. CBD hilft gegen Übelkeit und wirkt unter anderem entzündungshemmend, entkrampfend, nervenheilend und angstlösend.

Wie nehme ich CBD ein?

Das Öl wird zum Verzehr unter die Zunge getropft. Zu Beginn empfiehlt sich die Einnahme einmal täglich fünf Tropfen vor dem Schlafengehen. Nachdem sich der Körper an die Einnahme gewöhnt hat, kann die Dosierung auf zwei bis vier Mal täglich zu je zehn Tropfen gesteigert werden. Wird CBD zur Stärkung des Immunsystems eingenommen, sind zehn Tropfen Öl zwei Mal täglich zu empfehlen. Die Einnahme sollte im Idealfall ca. 20 Minuten vor dem Essen, ohne die Einnahme von Wasser, erfolgen. Die Dosierung sollte behutsam erfolgen und individuell angepasst werden, hier genauer nachzulesen.

Welche Inhaltsstoffe hat CBD?

CBD hat eine Menge von gesunden Inhaltsstoffen für den menschlichen Körper. Darunter Cannabinoide, Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren, Vitamine, Gamma-Linolensäure, Mineralstoffe und Spurenelemente (darunter Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Zink, Phosphor, Kupfer und Mangan), Chlorophyll und Carotonoide.

Hat CBD eine Wirkung?

Im Gegensatz zu THC verursacht CBD keine Rauschzustände. CBD hat keine psychoaktive Wirkung. Deshalb werden Hanfpflanzen auch zur Herstellung von Hanföl verwendet, das keine berauschende Wirkung verursacht.

Ist CBD legal?

Man kann CBD im Internet und in ausgewählten Shops vollkommen legal erwerben. Ausschlaggebend für die Legalität von CBD Produkten ist der enthaltene THC Gehalt, der unter 0.2% liegen muss.

Ist CBD gefährlich?

Studienergebnissen zufolge wird Cannabidiol sehr gut vertragen. Nebenwirkungen treten in der Regel nicht auf. CBD ist nicht psychoaktiv und wird von Menschen und Tieren gut vertragen. Es stellt kein Risiko für die Gesundheit dar.

Gibt es Nebenwirkungen?

Nebenwirkungen treten in der Regel nicht auf. Potentiell auftreten können:
  • Einfluss auf Enzyme in der Schwangerschaft
    • Die Einnahme von CBD während der Schwangerschaft mit dem Arzt absprechen.
  • erhöhter Augeninnendruck
    • Wird zum gegenteiligem Zweck eingesetzt. Bei auftretendem Augeninnendruck zur weiteren Einnahme den Arzt konsultieren.
  • Einfluss auf die Wirkung von Arzneimitteln
    • CBD kann potentiell mit einigen Medikamenten interagieren. Dabei kann es die Wirkung verstärken oder mindern. Dazu sei gesagt, dass dies alleine durch den Verzehr von Hülsenfrüchten passieren kann. Bei Medikationen vorsichtshalber einen Arzt konsultieren.
  • trockenes Gefühl im Mund
    • Einfach genügend Wasser trinken.
  • erhöhter Tremor bei einigen Parkinson-Patienten
    • Dabei tritt keine Verschlechterung der Krankheit auf. Arzt bei Bedarf hinzuziehen.
  • niedriger Blutdruck
    • Teilweise beabsichtigte Wirkung. Eine Tasse Kaffee oder Tee löst das Problem.
  • Benommenheit
    • Resultiert ggf. aus einem zu niedrigen Blutdruck. Eine Tasse Kaffee oder Tee löst das Problem.
  • Schläfrigkeit
    • Teilweise beabsichtigte Wirkung. Dosierung ggf. verringern. Einnahme auf Abends beschränken. Keine Maschinen bedienen und nicht am Straßenverkehr teilnehmen.
  • Probleme mit dem Einschlafen
    • Teilweise beabsichtigte Wirkung. Auf die Einnahme Abends verzichten. Eine Stunde vor dem Schlafengehen zu Hanf(blüten)tee greifen.
  • gezügelter Appetit
    • Teilweise beabsichtigte Wirkung, da CBD auch zur Gewichtsreduktion eingesetzt wird.